Wenn es um das Speichern von Daten in einer Datenbank auf einem Server geht, nutzen Sie MySQL. Sie wissen, dass Ihnen für die Administrierung verschiedene Programme zur Verfügung stehen. Adminer zeichnet sich dabei durch weniger Angriffsmöglichkeiten für Hacker aus und ist zudem kompakter.

Admin-Software: Das weit verbreitete phpMyAdmin hat zuletzt durch Sicherheitslücken für Aufmerksamkeit gesorgt. Ein wesentlich kompakteres Programm hierfür nennt sich Adminer. Es besteht aus einer einzigen PHP-Datei. Diese bietet wesentlich weniger Angriffsmöglichkeiten für Hacker als zig Dateien bei phpMyAdmin und ist somit sicherer. Adminer steht im Funktionsumfang der Konkurrenz in nichts nach. Sie können Tabellen anlegen und löschen, Daten eingeben und ändern, Views und „stored procedures“ erzeugen.

Download: Adminer unterstützt MySQL 4.1, 5,0 und 5.1 und PHP 4.3  und PHP 5. Das Programm ist nur knapp 200 KByte groß und kostenlos erhältlich. Aktuell liegt Adminer in der Version 2.2 vor.

Installation: Laden Sie das Programm herunter und entzippen Sie es. Speichern Sie diese Datei in ein beliebiges Verzeichnis auf dem Server ab. Jetzt rufen Sie die Datei im Browser auf. Es erscheint ein kleines Eingabefenster in das Sie die Verbindungsdaten zur Datenbank eintragen – fertig. Nun können Sie an der Datenbank arbeiten.

WordPress Plugin: Wenn Sie WordPress nutzen, wird es Sie sicher interessieren, dass es Adminer auch als WordPress Plugin gibt. Das ist besonders pfiffig. Nun müssen Sie nicht mal mehr die Zugangsdaten eintragen – das geschieht über WordPress. Einfach installieren – aktivieren – nutzen.

Ähnliche Beiträge: