Das Menüband in Office 2010 bietet sehr viele Funktionen an – aber häufig nicht an der gewünschten Stelle.

Ab Version 2010 können Sie das Menüband in allen Office-Anwendungen individuell einrichten. Dazu verwenden Sie “Datei | Optionen” und klicken links auf die Kategorie “Menüband anpassen”.
In gewissen Grenzen lassen sich auch die Standardbefehle modifizieren. Stellen Sie dazu in den beiden Kombinationsfeldern “Befehle auswählen” sowie “Menüband anpassen ” jeweils “Alle Registerkarten” ein. Der Abschnitt “Hauptregisterkarten” bezeichnet die stets verfügbaren Register, alle anderen sind kontextabhängig. Auf der rechten Seiten können Sie mit den Kontrollkästchen jeweils ganze Register ein- und ausschalten. Die Einzelbefehle sind in Gruppen organisiert. Deren Anzeige aktivieren Sie per Klick auf die Pluszeichen vor den betreffenden Registern. Eine markierte Gruppe können Sie mit den Pfeilsymbolen oder per Drag&Drop verschieben. So ist es möglich, die Gruppen neu zu sortieren oder in andere Register zu verschieben. Zum Beispiel befindet sich in Excel die Gruppe “Makros ” im Regis ter “Ansicht”. Für einen ständigen Zugriff können Sie diese zum Register “Start” verschieben. Aus den Standardmenüs lassen sich ganze Gruppe “Entfernen”.
Zusätzliche Einzelbefehle können Sie nicht in vorhandene Gruppen, sondern nur in neue benutzerdefinierte Gruppen einfügen. Klicken Sie deshalb in der Struktur rechts an die gewünschte Stelle und danach auf “Neue Gruppe”. Dann klicken Sie auf “Umbenennen” und tippen die gewünschte Bezeichnung ein. So lassen sich auch zusätzliche Register anlegen. Alle Elemente sortieren Sie wie oben beschrieben. Zum Ergänzen weiterer Befehle lassen Sie rechts die neue Gruppe markiert und wählen links im Kombinationsfeld eine Einstellung zur Auswahl der Befehle, zum Beispiel “Alle Befehle ” oder “Makros”. Nun markieren Sie links den betreffenden Befehl und klicken auf “Hinzufügen”. Nicht benötigte Befehle können Sie ausblenden, indem Sie diese markieren und auf “Entfernen” klicken.

Ähnliche Beiträge: