Wenn Sie den Papierkorb von Windows leeren, haben Sie immer ein flaues Gefühl im Magen. Sie fürchten, dabei versehentlich doch noch benötigte Dateien zu entsorgen. Allerdings können Sie den Windows-Papierkorb standardmäßig nur komplett leeren. Sonst müssen Sie ihn erst öffnen und die Dateien vor dem Löschen manuell auswählen. Sie suchen eine komfortablere Lösung.

Tipp: Das kostenlose Tool RecycleBinEx ergänzt den Papierkorb von Windows um praktische Löschfunktionen. Nach Angaben des Herstellers läuft das Werkzeug unter Windows 98, ME, 2000, XP, 2003, Vista und 7.

Sie können RecycleBinEx aus dem Internet unter »http://www.fcleaner.com/recyclebinex« auf Ihr System laden. Im Internet klicken Sie dazu auf »Download RecycleBinEx« und speichern Sie die Datei »recyclebinex.exe« in einem beliebigen Verzeichnis. Die Installation starten Sie im Windows Explorer per Doppelklick auf den Eintrag für die heruntergeladene Datei. Dann folgen Sie den Anweisungen vom Setup. Gegebenenfalls müssen Sie diese Aktion durch Auswahl eines Kontos mit Administrationsrechten und die Eingabe des zugehörigen Kennworts autorisieren. Dann legt das Programm auf dem Desktop wahrscheinlich auch keine Verknüpfung ab, so dass Sie diese manuell erzeugen müssen. Die Verknüpfung muss unterhalb Ihres Programm-Ordners auf »\RecycleBinEx\RecycleBinEx.exe« verweisen.

RecycleBinEx ersetzt nicht den normalen Papierkorb von Windows. Es stellt nur eine andere Oberfläche bereit, mit der Sie die Dateien im Papierkorb betrachten und löschen können. Das Werkzeug bietet dabei vielfältige Möglichkeiten zur Auswahl von Dateien, welche die Möglichkeiten vom Windows-Papierkorb deutlich übersteigen.

Wenn Sie beispielsweise auf den nach unten gerichteten Pfeil neben »Select All« klicken, können Sie im folgenden Menü problemlos alle Dateien auswählen, die Sie vor mehr als 2, 7 oder 15 Tagen oder vor mehr als 1, 2 oder 3 Monate in den Papierkorb verschoben haben. Um bestimmte Dateien zu finden, tippen Sie in das durchgehende Eingabefeld am oberen Rand des Tools eine Zeichenfolge, die irgendwo im Dateinamen enthalten sein soll. Ein Klick auf »Delete« entfernt markierte Dateien.

Die praktischste Funktion von RecycleBinEx bietet die Möglichkeit, nach jedem Systemstart automatisch alle Dateien zu löschen, die Sie vor einer definierten Frist in den Papierkorb verschoben haben. Dazu klicken Sie auf »Options«, setzen im gleichnamigen Dialog vor »Run RecycleBinEx when Windows Startup« und »Auto clean up items deleted <x> days ago« jeweils einen Häkchen. »<x>« steht hierbei für ein Eingabefeld, in dem Sie die gewünschte Frist in Tagen eintragen, die eine gelöschte Datei im Papierkorb verbleiben soll. Bestätigen Sie diese Angaben mit »OK«.

So entfernen Sie aus dem Papierkorb nur Dateien, die bereits einige Zeit dort liegen und die Sie so lange nicht vermisst haben. Vor kurzem gelöschte Dateien bleiben für den Notfall erhalten.

Ähnliche Beiträge: